Tier - Mensch - Kommunikation Tiefgreifend Mental Konstruktiv
Tier - Mensch - Kommunikation                Tiefgreifend      Mental      Konstruktiv

Der Hund in dir

Der Hund in dir

 

Simon, mein tierlicher Lebensgefährte, mein Freund, Kollege, Seelenpartner. Wie reich bin ich, seit du im Juli 2013 in mein Leben kamst. Danke, dass du bei mir bist. Danke, dass du Hund bist.

 

Du hättest als alles Mögliche zu mir kommen können – als Schmetterling, Schnecke, Vögelchen, Katze, Pferd, Mensch. Aber du hast ein Leben bei mir als Hund gewählt. Als Hund auf drei Beinen. So kann ich dir zurück geben, was du mir in unserem letzten gemeinsamen Leben gegeben hast. Damals stand ich sehr unsicher meistens nur auf einem Bein, das andere war kraftlos. Du halfst mir bergauf, bergab, warst meine Stütze auf holperigen Wegen, kamst sofort an meine Seite, wenn ich gefallen war. Nicht nur körperlich warst du mein helfender Begleiter. Als die Kinder klein waren, gabst du ihnen Sicherheit, Geborgenheit und Liebe. Du warst stets zur Stelle, wenn einer aus der Familie Kummer hatte. Du hast uns getröstet, Sorgen mitgetragen und uns aufgemuntert. Der Abschied von dir, als ich dich im Alter von 16 Jahren gehen lassen musste, schmerzte viele Jahre tief in meinem Herzen. Körperlos und seelenvoll hast du mich weiter begleitet und als du fühltest, wie sehr du nach für mich endloser Zeit immer noch fehltest, kamst du wieder. Du hättest ein freies Dasein haben können, dort wo du warst. Du hast viel erfahren über das Leben, das Sein. Tiefes Wissen hat sich dir offenbart. All das hast du losgelassen, um wieder in mein Leben zu treten. Dein tief in dir verborgenes Wissen hast du mitgebracht. Es half dir, dein Leid, das du in diesem Leben als junger Hund erfahren hast, anzunehmen. Es ermöglicht dir, leidenden Tieren und Menschen zu helfen. Du lerntest, es für dich und Andere anzuwenden, schenktest und schenkst mir Einblicke ins Leben und Sterben aus deiner Sicht -  heilige  Momente. Du zeigst anderen Tieren, was in ihnen steckt, wer sie sind, was ihre Seele braucht, um ganz das Tier zu sein, als das sie auf dieser Erde leben.

 

Jetzt, mein lieber Simon, ist es an der Zeit, dass der Hund in dir das Sagen hat. Du hast es verdient, die Fülle der irdischen Freuden in dich aufzunehmen. Du hast es verdient, im Wasser zu plantschen, gute Nahrung zu essen, mit deinen Freunden zu spielen, zu entspannen, deinen gesunden Körper zu genießen. Dich auf mich zu verlassen. Denn du bist ein Hund. Der Hund in dir ist es, der mich herausfordert, bei all den Ausflügen in andere Seelenwelten immer wieder zu mir zurück zu kehren. Der Hund in dir ist es, der mich dazu bringt, die Freude hier auf dieser Erde wahrzunehmen, zu leben. Der Hund in dir ist es, der mich zwingt, in mir  Sicherheit und Geborgenheit zu fühlen, um dir Sicherheit und Geborgenheit geben zu können. Du kannst ruhen. Du kannst entspannen. Du kannst dich auf mich verlassen. Denn du bist Hund. Denn ich bin Mensch. Auch wenn es dich drängt, dein Helfersyndrom walten zu lassen, bin jetzt ich es, die entscheidet, ob, wann und für wen du die Kraft hast, zu helfen. Nichts geht dir verloren. Denn deine Seele hat deine Erkenntnisse integriert und sie wird dir noch viele weitere schenken.  Es war nicht einfach für dich, den Hund in dir anzuerkennen. Jetzt aber lebst du ihn mehr und mehr und genau so soll es sein.

 

Lass uns den Sinn achten, dein Hundsein lieben. Danke, dass du da bist, mein tierlicher Lebensgefährte, seelenvoller Hund. Hey, du da, Simon, du Hund, komm mit. Das Leben wartet.

 

 

In tiefer Liebe, deine Menschin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SIMON'S LIFE

Struwe, Claudia Maria
Ein Buch für Tierfreunde
ISBN 978-3-7392-1696-6
Hardcover 224 Seiten
€ 19,99 incl. Mwst

Vortrag 01.Juli 2017

Energetischer Schutz für Menschen und Tiere in Heil- und Lehrberufen. 

 

 

 

 

Wochenendseminare 2017:

 

11./12.März: Basisseminar TMK

 

06./07.Mai: TMK mit Ihrem Tier über Ihr Krafttier

 

03./04.Juni: Auflösung von Traumata und Ängsten bei Haustieren

 

08./09.Juli: Energetisches Handeln und heilsames Denken beim Haustier

 

 

 

 

 

 

 

Besucherzähler